Format

crew

Fehlformat ist ein Gruppe, bestehend aus freischaffenden bildenden
Künstlern. Neben der freien künstlerischen Arbeit realisieren wir Projektarbeiten aber auch konzeptuelle Arbeiten am Bau, sowie Innen als auch Außen. Die ursprüngliche Gruppe arbeitet seit ca. 12 Jahren zusammen, die ersten Auftraggeber für Fassadengestaltungen, waren überwiegend Schulen, Kindergärten oder andere soziale Einrichtungen. Seit ca. 5 Jahren nehmen wir zusätzlich an Festivals teil, wie zum Beispiel an dem „All You Can Paint“ 2012 in Halle oder bei der „Industriebrachen Umgestalten“ 2014 in Crimmitschau. Unsere letzte Gemeinschaftsarbeit war die Gestaltung einer Durchführung am Hauptbahnhof in Halle und eine Ausstellung in Dresden 2016. Wir bilden keinen festen Kern, Fehlformat dient eher als Schnittstelle für gemeinsame Projekte. Die Herausbildung
der einzelnen künstlerischen Positionen ist uns wichtig, da dadurch ein
ständiger Diskurs über Kunst, oder was Kunst sein kann, ensteht, der
eine gewisse Offenheit suggeriert. Wir wollen keine gemeinsame Meinung
oder einen gemeinsamen Stil erarbeiten, lediglich bei den Projekten, an
denen wir zusammenkommen, soll eine Einheit erarbeitet werden. Wir be-
schäftigen uns mit Malerei, Drucktechniken, Fotografie, Skulptur, Intervention, Kunst am Bau und konzeptuellen Ansätzen. Zur Zeit sind in der Gruppe aktiv, Robert Czolkoß, Philipp Eichhorn, Christian Hinz, Hanna Müller-Kaempffer und Christoph Rode.